Montag, 15. April 2013

Rückblick: FaRK (Fantasie und Rollenspiel Konvent) 2013

Ich habe mich seit Wochen darauf gefreut, jetzt ist sie auch schon vorbei: Die FaRK 2013 in der Illipse in Illingen.
Samstags und Sonntags war ich mit Freunden auf der Messe und hatte jede Menge Spaß!

v.l.n.r.: Annika, Ich, Cathy, Christine

Cathy bastelte tolle
"Doppelmond-Ohrringe"
Bereits seit Wochen habe ich geplant, auf der Messe Werbung für meine Geschichten und für mich zu machen und gestaltete Flyer sowie kleine Süßigkeiten-Tütchen, um sie unter den Fantasy-Begeisterten zu verteilen.
Das Angebot wurde stets dankend angenommen und viele waren über die Geste sichtlich überrascht. Ich hoffe, dass so einige auf meine Website gestoßen sind und aufmerksam auf mich wurden. Bereits am Samstagabend konnte ich einen Like mehr auf meiner Facebook-Seite vermerken! YEAH BABY! ;).
Meine lieben Freunde halfen mir tatkräftig beim Verteilen und kleideten sich sogar wie die Figuren aus meinen Geschichten! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für euren Einsatz!
Aus Zeitmangel war es mir leider nicht möglich, noch rechtzeitig ein halbwegs passendes Kostüm zu organisieren. Die Zeit wurde geopfert für die Gestaltung der Flyer und das Eintüten der Süßigkeiten! :)

Meine Flyer habe ich teilweise ausgelegt, aber auch den Menschen, die vorm Eingang neu zur Messe kamen, in die Hand gedrückt. In der Mitte der Treppe zum 1. Stock gab es einen Bereich, in dem man Sachen auslegen konnte. Dort habe ich auch zweimal Printausgaben von "Leckerbissen" ausgelegt, die kurz darauf auch schon verschwunden waren. Ich hoffe die Leser haben viel Vergnügen damit!

Den Samstagabend ließen wir mit den tollen Brettspielen "Herr der Ringe" sowie "Quest: Angriff der Orks" Themengerecht ausklingen!


Weiteres zur Messe

Neben vielen tolle ge- und verkleideten Menschen gab es auch wundervolle Stände zu bewundern, die von eigener Stickware bis zu selbstgemachten Glasfiguren alles bot. Am besten gefielen mir die Stände mit Steampunk-Ausrüstung und der "Fantaboulus Visions" - Stand von Oliver Wetter, der seine eindrucksvollen Gemälde dem Publikum präsentierte.

Viele liesen sich mit den herumtrabenden Predatoren oder Sturmtruppen fotografieren. Darth Vader selbst war auch da!
Vor der Illipse gab es Endzeit-Fahrzeuge samt Besatzung zu bewundern. Hier konnte man sich auch eine Bratwurst oder ein Crêpes kaufen, um die Wartezeit zum nächsten Kostümwettbewerb zu überbrücken. Samstags wurde das beste Fantasy-Kostüm gekürt und Sonntags das beste Steampunk-Kostüm. Die Bühnenshow war sehr interessant und die Arbeit, die manche in ihre Kostüme steckten, konnte man nur erahnen. Ich glaube für sowas braucht man mehr Geduld wie für das Schreiben einer Geschichte! :)

Torsten Low liest "Faulfleisch"
Hinter der Illipse gab es im Pfarrhaus noch die "fantastische Bibliothek" in der u.a. Markus Heitz sowie Thomas Low eine Lesung hielten. Bücher konnte man dort natürlich auch erwerben und sich nach den Lesungen signieren lassen. Meine Freundin nutzte die Möglichkeit und kaufte sich das neue Buch von Markus Heitz samt Widmung.

Am Sonntag, dem letzten Messetag, zeigte der liebe Gott, dass er ein Nerd ist und spendete uns den ersten, echten Frühlingstag für dieses Jahr!
Und an diesem warmen Abend verkündete Veranstalter Benjamin Kiehn mit Tränen in den Augen, dass er durch die Einnahmen der Messe dem Kinderhospizdienst 10.000 Euro übergeben kann! Klasse! :)


Verwandte Artikel:
Promo-Tour in Köln: Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt!
Neue Leser finden mit Book-Crossing!
Doppelmond-Lesezeichen!
Vorbereitungen für die Fark - Teil 1
Vorbereitungen für die Fark - Teil 2
Rückblick: Mein erstes Facebook-Gewinnspiel!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen