Sonntag, 7. September 2014

Ich schreibe eine Roman - Logbucheintrag #13

Pen & Paper - Ein Fest für Autoren

"Wow, also ich muss sagen, das ist heute Abend für mich wirklich beeindruckend, aber auf der anderen Seite ärgere ich mich auch, dass ich das nicht früher einmal gespielt habe!" - Das waren meine Worte nach der ersten Einführungsstunde in die Welt von "World of Darkness", dem Pen & Paper - Rollenspiel. Definitiv eine sehr gute Inspirationsquelle für meine eigenen Geschichten!


Nachdem wir beschlossen hatten anzufangen, dauerte es einen kurzen Moment. Dann kam Elisabeth mit ca. 6 Büchern zurück, alle etwas größer als DIN-A4 und mit einer Dicke von ungefähr 4 cm. - Wälzer also! Prall gefüllt mit Text, Welten und Charakteren. Ein Fest! Alleine das hat mich schon extrem beeindruckt. Meine Arbeitskollegin und ihr Freund haben mir und meiner besseren Hälfte dann nacheinander alle Bücher grob vorgestellt. Darunter waren auch "Vampire - The Masquerade" und "Werewolf - Apokalypse". Der Umfang und die Geschichten, die ich erzählt bekam, waren wirklich beeindruckend. Diese Rollenspiele gehen soweit, dass einer ihrer Spielgefährten, der einen Barde-Charakter spielte, sogar eigene Liedtexte verfasste, um diese im Spiel selbst vortragen zu können. Teilweise verbrachten sie auch den ganzen Abend nur damit, in einer rein ausgedachten Taverne zu sitzen und Glücksspiele zu spielen. Das klang alles wirklich sehr atmosphärisch. Angetan hat es mir auch das Buch "Die Jäger". Hier geht es darum, dass es Menschen gibt, die irgendwann erkennen, dass sie dunkle Wesen wie Werwölfe sehen können, während andere Menschen sie nur in einer normaleren Gestalt wie die eines Bären wahrnehmen. Bei alledem musste ich zwangsläufig an meine Doppelmond-Welt denken und was ich von den Büchern noch alles lernen kann und welch unglaubliche Inspiration ich daraus für meine Geschichten ziehen könnte.


Der Abend endete damit, dass ich und meine Freundin eine Hausaufgabe bekamen: Charaktererstellung. Jeder von uns muss für sich selbst eine Figur erschaffen, mit der wir dann gemeinsam ins Abenteuer ziehen. Welches Abenteuer? Das wissen wir noch nicht, denn Elisabeth schreibt diese Abenteuer selbst. Noch so etwas, was mich extrem beeindruckt hat! :)

In einem meiner kommenden Blogposts erzähle ich dann von dem Charakter, den ich für das Spiel erdacht habe.

Hier ein kleiner Einblick in "Werewolf - The Apocalypse":


Interessante Links:

Website des Publishers "White Wolf": www.white-wolf.com
Wikipedia-Eintrag über die "Welt der Dunkelheit"

Und mit diesem letzten Link passt mein Abschluss-Satz nicht, aber das ist mir egal! :)

Gehabt euch wohl und meidet die Dunkelheit, liebe Leser!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen