Sonntag, 16. November 2014

Das Video für meine Crowdfunding-Kampagne

Video für die Crowdfunding-Kampagne?

Ja, richtig!
Sich selbst und sein Projekt in einem Video vorzustellen ist ein sehr wichtiger Faktor, wenn man sein Projekt über Crowdfunding finanzieren möchte.

Das sogenannte "Pitch-Video" muss in 2 bis 3 Minuten überzeugen.

Keine leichte Aufgabe!


Aktueller Stand: Wörter: 97.899 | Taschenbuch-Seiten: 280


Wichtig ist zuerst einmal, dass die Länge grob festgelegt ist, denn danach richtet sich dann auch der Inhalt, den ich in dieser Zeit zeigen möchte.

Start Next empfiehlt in seinem Handbuch eine Länge zwischen 2 und 3 Minuten.
Diese Dauer kenne ich als Richtmaß für Youtube-Videos: Sind diese zu lang, werden sie nicht zu Ende geguckt oder gar nicht erst gestartet.

Was ich mir bei dieser Kürze des Videos auch vornehme: Jede Sekunde wertvoll zu gestalten.

Kein Satz, den ich spreche und kein Bild, das ich zeige, soll überflüssig sein.

Legen wir also eine Länge von 3 Minuten für das Video fest: Damit lässt sich arbeiten und Entscheidungen beim Inhalt festlegen.

In der weiteren Konzeption habe ich diese drei Minuten vier Teile getrennt.







Erster Teil (ca. 10 - 15 Sekunden): Den Zuschauer festhalten

Die ersten 15 Sekunden müssen den Zuschauer packen, denn in dieser Zeit entscheidet sich ganz schnell, ob man das Video mag und es weiterschaut oder eben nicht.

Hier werde ich Aufnahmen zeigen, die ich letztes Jahr für den Buchtrailer gemacht habe. Damals gab es einen Drehtag in unserer Garage. Das Material braucht nur noch ein bisschen Nachbearbeitung.


Zweiter Teil (ca. 2 Minuten): Mich und meinen Roman vorstellen

Filming yourself: Ur doin it wrong!
Der Kern des Videos und meiner Kampagne.

Ich gehe von den ersten 15 Sekunden fließend dazu über, mein Werk vorzustellen. Worum geht es? Wer ist der Hauptcharakter? In welcher Welt spielt meine Geschichte? All das.

In diesem Part muss ich nicht nur meine Idee, sondern auch mich selbst verkaufen, denn man wird sich auch die Frage stellen: Bin ich jemand, den man unterstützen sollte?

Für diesen Teil schreibe ich mir ein kleines Drehbuch.


Dritter Teil (ca. 30 Sekunden): Andere sprechen lassen

Spätestens nachdem die 3. Videorezension zu meinem Buch "Alle Kurzgeschichten aus Nuun" erschienen ist, stand für mich fest: In meinem Pitch-Video werde ich Ausschnitte aus diesen Rezensionen zeigen.

Was ist überzeugender als Dritte, die positiv über mein Buch und mein Schreiben erzählen?
Das sieht man ja auch täglich in der Werbewelt.

Ich habe beschlossen, diesen Rezensions-Ausschnitten 30 Sekunden Zeit einzuräumen.

Dafür musste ich alle drei Videos (jeweils ca. 10 Min.) auf die passendsten Stellen zurechtschneiden und diese dann auch noch mal aussortieren. Das war recht schwer, weil die drei Damen so viele positive Sachen gesagt haben! :)



Vierter Teil (ca. 10 Sekunden): Abschluss mit einem Call to Action

Mit einem klaren Aufruf, mich bei meinem Projekt zu unterstützen beende ich den Trailer.


Ende.

So ist der Plan.
Mit der Umsetzung habe ich schon mehr oder weniger angefangen, aber es liegt noch eine Menge Arbeit vor mir.


Weitere Links zu diesem Blogpost:

Start Next: www.startnext.de
Das Start Next Handbuch: https://www.startnext.de/hilfe/handbuch.html
Videorezensionen zu meinem Buch gibt es auf Youtube


Gehabt euch wohl und meidet die Dunkelheit, liebe Leser!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen