Sonntag, 1. März 2015

Mein Crowdfunding - Die erste Woche

Im September letzten Jahres habe ich mit der Planung und der Vorbereitung angefangen. Nach weiteren Hürden inkl. einem seltsamen Bank-Ident-Verfahren und ein paar kleineren Anfängerfehlern, die allesamt meine Geduld auf eine harte Probe gestellt hatten, ging mein Crowdfunding letzten Dienstag um 16:38 Uhr in die Startphase!




"Endlich!"

Dieses Wort habe ich in den letzten Tagen öfter geschrieben und gesagt. Vor allem zu lieben Freunden und Bekannten, die schon während der Planung von meinem Vorhaben gehört haben und auch langsam ungeduldig wurden.

Am Dienstagabend (24.02.15) war es dann soweit und ich habe definitiv den Druck gespürt. Bisher bin ich immer recht entspannt als unbekannter Autor durch das Internet gedüst. Auf einmal stelle ich mich einer breiteren Öffentlichkeit. Ich setze mich Kritik aus. Mehr Menschen sehen mich. Da klopft das Herz automatisch ein bisschen schneller!


 "Blut gegen Blut" - Mein Debütroman auf Start Next unterstützen!


Die Startphase ist für Feedback gedacht. Andere sehen, was ich da anbiete und können sagen "Hey, das könntest du noch anders machen!" usw. Dafür bin ich auch sehr dankbar und dieses Feedback ist Gold wert!
In der Startphase kann ich noch alles ändern. Ich kann die Preise der Dankeschöns anpassen, Texte neu schreiben usw.

Alles easy eigentlich.

Wenn die Finanzierungsphase beginnt, ist das meiste dann in Stein gemeißelt. Fehler kann ich dann nicht mehr ändern, sondern muss sie aushalten.

Am Mittwochabend (25.02.15) habe ich dann meinen Twitterkanal zum Glühen gebracht, indem ich meinen 1.555 Followern von meiner Kampagne berichtet habe. Mit der Ankündigung, jedem, der meinen Tweet retweetet ein kurzes Dankeschön-Video zu drehen, konnte ich das ein bisschen ankurbeln. Stand heute: 21 Retweets und natürlich auch 21 individuelle Dankeschön-Videos, die ich mit der neuen Videofunktion von Twitter drehen konnte.

Danke, ihr tollen Menschen! <3

An dem Abend zum Donnerstag habe ich dann auch Emails geschrieben. Viele. 66 Stück waren es am Ende, inklusive vieler Facebook-Nachrichten. Das war hart, aber es musste sein. Massenmails sind sowas von unpersönlich und in keinster Weise motivierend für den Empfänger. Dieser muss die Mühe spüren, die der Absender hatte. Einfach EINE Email an alle senden ist da kontraproduktiv!




Je mehr Leute man auf sich aufmerksam macht, desto zahlreicher werden natürlich die Reaktionen! Teilweise hat alle zwei Minuten mein Smartphone gepiept oder meinen Nachrichtensound "Sonic Boom" (Guile, Streetfighter) bei WhatsApp von sich gegeben. Emails und Facebooknachrichten waren ebenso zahlreich. Nachfragen oder Glückwünsche. Die will ich natürlich beantworten!
Einzeln.
Persönlich.
Das muss sein. Meine Freunde, Bekannte und mein Netzwerk haben diesen Respekt verdient!

In der Nacht habe ich schlecht geschlafen. Zu wenig, mit Albträumen und mitternächtlichem Klobesuch. Da habe ich dann auf WhatsApp von einem guten Kumpel die Message bekommen, dass es "Nur noch 3" sind.
Nur noch 3 Fans bis zu den 50? Hammergeil! Für den weiteren Schlaf aber nicht förderlich! :)

Dann war Donnerstag. Ich war total übermüdet und musste mir erstmal nen doppelten Earl Grey reinpfeifen.
Ein paar meiner Arbeitskollegen haben mich angesprochen auf die Kampagne, was mich gefreut hat! Abends, zuhause, habe ich dann in meinem Email-Postfach weitere Reaktionen bekommen. Es wurde geteilt, geliked usw., richtig klasse! :).

An diesem Abend dann wieder 1000 Nachrichten verschicken. Einzeln. Diesmal Facebook. Wieder fühle ich mich ausgelaugt. Den ganzen Tag konzentriert am PC zu sitzen ist wirklich anstrengend. Aber ich beschwere mich nicht, so muss das jetzt sein! Es ist hart und es wird wahrscheinlich noch härter!

Das wichtigste ist aber: Es macht verdammt³ viel Spaß! <3

Gerade habe ich den Knopf gedrückt, damit StartNext meine Kampagne in die Finanzierungsphase bringen kann. Das dauert drei Werktage. Ihr werdet von mir hören, wenn es soweit ist! ;)



Wie du mich aktuell unterstützen kannst, fragst du dich?

Ganz einfach:

1. Fan werden auf Start Next! 

2. Meine Kampagne teilen, mit nur 2 Klicks!



Vielen Dank und gehabt euch wohl, liebe Leser!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen